Fusschirurgische Operationen – Hallux rigidus

Der Hallux rigidus bezeichnet die Arthrose (Gelenkverschleiß) des Großzehengrundgelenkes. Durch den Gelenkverschleiß kommt es zu Knochenanbauten an der Oberseite des Gelenkes. Dies führt wiederum zu einer Bewegungseinschränkung. Die Folge dieses Prozesses sind Schmerzen im Gelenk bei Bewegung (Abrollvorgang ist behindert), auf Druck und häufig auch in Ruhe. Bei gering ausgeprägten Arthrosen wird versucht das Gelenk zu „beruhigen“, die Gelenkreizung zurückzudrängen. Hier kann oft schon durch konsequentes hochlagern des Fußes, sowie Kühlung des Gelenkes Abhilfe geschaffen werden. Bei weiterbestehenden Beschwerden werden antientzündlich wirksame Medikamente wie z.B. Diclofenac (Voltaren) oder Ibuprofen angewendet. Eine Gichterkrankung sollte per Blutentnahme ausgeschlossen werden.

Unsere Leistungen

Untersuchungen

Zu unseren Untersuchungsmethoden gehören: Röntgendiagnostik, Ultraschall (Sonographie), Säuglingsultraschall, Neurologische Untersuchungen, Laboruntersuchungen, ...
Weiter

Therapieformen

Zu unseren Therapieformen gehören: Akupunktur (Körper, Ohr), Chirotherapie, Osteopathie, Gelenkschmiere (Hyaluron), MBST Kernspin Resonanz Therapie (KRT), Knorpeltherapie, ...
Weiter

Operationen

Wir führen folgende Operationen durch: Kniegelenkspiegelungen, Schultergelenkspiegelungen Handchirurgische Operationen, Fusschirurgische Operationen...
Weiter

Orthopädie Köln Lindenthal – Praxis für Orthopädie, Unfallchirurgie, Sportmedizin, Chirotherapie, Osteopathie, Osteologie, Röntgendiagnostik und Notfallmedizin.